Lesen in der Schule

Eine der wichtigsten Aufgaben, die die Schule zu vermitteln hat, ist das Lesen. Es schafft die Grundlage, um berufliche Ziele und Wünsche zu erreichen und um sich aktiv am gesellschaftlichen Leben zu beteiligen.

Allerdings ist auch bekannt, dass die Lesefreude im Laufe der Schulzeit stetig abnimmt. Von der frühkindlichen Begeisterung für Geschichten, zeigt sich bei vielen Jugendlichen nur noch wenig.

Mit unseren vielseitigen Angeboten im Bereich der Leseförderung wollen wir motivieren und die Kinder zum nachhaltigen Lesen anregen.


Unser Lesekonzept für die Orientierungsstufe

 

Für die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen sind in jedem Schuljahr folgende Projekte und Angebote vorgesehen:

  • Autorenlesung oder „Lesereise“
    Entweder wir laden einen Kinderbuchautor zum Vorlesen in unsere Schule ein ( wie z.B. Stefan Gemmel) oder wir machen mit den Klassen einen Ausflug zu einer Lesung ins Kinder- und Jugendtheater nach Speyer.
  • Lesewettbewerb
    Im Rahmen dieses Wettbewerbs werden die besten LeserInnen der Klassen, der beiden Jahrgänge und letztendlich der Schulsieger ermittelt.
    Dieser darf am Lesewettbewerb des Börsenvereins des deutschen Buchhandels teilnehmen.
  • Lesen eines Buches
    In der 6. Klasse wird ein Buch (z.B.: „Die Vorstadtkrokodile“ von Max v. d. Grün) gelesen und der Inhalt im Deutschunterricht ausführlich besprochen.
    Die Deutschlehrer der 5. Klassen entscheiden abhängig vom Leistungsstand der SchülerInnen über den Umfang der Lektüre.
  • Buchvorstellung
    Im 2. Halbjahr der 6. Klassenstufe stellen die SchülerInnen der Klasse ein Buch ihrer Wahl vor.
    Dies erfolgt im Rahmen eines schriftlich ausgearbeiteten Referates und fließt in die Deutschnote ein.
  • Nutzung unserer Schulbibliothek
    Unsere neue, erweiterte Schulbücherei kann zum einen klassenweise unterrichtlich genutzt werden und zum anderen mittwochs in der 4. Stunde zum Ausleihen besucht werden.
    Hier lernen die SchülerInnen den Bestand, das Ordnungssystem der Medien und die Nutzung der Ausleihe kennen und können Spaß am Schmökern entwickeln.
  • Besuch der Mediathek
    Alle Schüler der 5. Klassenstufe besuchen zu Beginn des Schuljahres mehrfach die Römerberger Mediathek.
    Nach dem Bestehen des „Bibliothek-Führerscheins“ erhalten die Kinder dort eine kostenlose Ausleihkarte zur schulischen und privaten Nutzung aller Medien.
  • Teilnahme beim Antolin-Programm
    Ihr Kind erhält von uns dafür einen Benutzername und ein Kennwort.
    Es liest ein Buch und beantwortet anschließend im Internet dazu Fragen. Für jede richtige Antwort bekommt es dafür auf einem persönlichen Lesekonto Punkte gutgeschrieben.
    Die Internetadresse dieses Programme lautet: www.antolin.de
    SchülerInnen ohne eigenen PC können kostenlos den Internet-Zugang in der Schulbibliothek nutzen.
  • Still-Lese-Zeit
    Die Klassenlehrerinnen planen pro Woche eine 20-minütige Lesezeit ein. Hier lesen die SchülerInnen in ihrem „Bankbuch“, das sie von zu Hause mitgebracht oder in unserer Bibliothek ausgeliehen haben.
  • Lesetraining
    Viele Kinder haben Schwierigkeiten bei der Lesefertigkeit, in der Leseflüssigkeit oder beim Leseverstehen. Für diese SchülerInnen haben wir pro Woche eine Stunde Lesetraining eingerichtet.

Stand : August 2012

Grafik & Design: www.weber-web-design.de CMS & Programmierung: www.web-architekt.com