Kennenlerntag am 11.06.

Am Montag, den 11.06. kamen die Schüler der neuen 5. Klassen zu einem Kennenlernnachmittag zu uns an die Schule. Gemeinsam mit ihren Eltern wurden sie um 14.00 Uhr vom Schulleitungsteam, den neuen Klassenlehrerinnen Frau Mainitz (5a) und Frau Mohr (5b) sowie von Frau Breunig aus der GTS begrüßt. Nach der Begrüßung durften die Eltern kurz mit in den neuen Klassensaal ihrer Kinder, bevor sie sich in der Mensa bei Kaffee und Kuchen miteinander austauschen konnten. Frau Schultz vom SEB stand ebenfalls mit Rat und Tat zur Seite. Um 15.45 Uhr kamen die neuen Schüler der RSplus Dudenhofen fröhlich zurück in die Mensa, um ihre Eltern abzuholen. Wir wünschen den zukünftigen Schülern der 5. Klassen einen schönen Abschluss ihrer Grundschulzeit und freuen uns, sie am 6. August bei uns zu begrüßen.

written by Kerstin Scholl

Schulbuchlisten 2018/2019

Seit Montag, den 11.06. sind die Schulbuchlisten für das Schuljahr 2018/2019 zum Download bereit.

Orientierungsstufe auf dem Bauernhof

Von Mittwoch, den 2.5. bis Freitag, den 4.5. gab es eine Stufenfahrt für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5a/b und 6a/b nach Albersweiler auf das Gut Hohenberg, das von Frau Becker organisiert wurde und von Frau Scholl begleitet wurde.

Dort angekommen durften die Schülerinnen und Schüler gleich tatkräftig auf dem Bauernhof anpacken. Eingeteilt in 4 Gruppen, durchliefen alle Schüler die Bereiche:  Backen, Kochen, Tiere, Feld und Hof. Die Backgruppe sorgte für leckeres Dinkelvollkornbrot, Muffins oder auch mal Laugengebäck. Die Kochgruppe kochte zum Beispiel Bratkartoffeln mit Bratwürstchen, sowie Pudding zum Nachtisch oder auch Milchreis.

Abends gab es Brot mit Käse oder Wurst und selbst gemachten Apfelsaft.

Zum Frühstück konnten sich die Kinder mit einer Flockenquetsche sogar selbst die Haferflocken herstellen, das war ganz schön anstrengend, hat aber dann mit der Biomilch super geschmeckt.

Die Tiergruppe sammelte die Eier von den Hühnern ein oder kümmerte sich um die Pferde, Esel und Schweine. Beim Hof- und Feld ging es ums Pflanzengießen, ausmisten etc.

Es gab viel zu tun und die Schüler hatten viel Spaß. Besonders gefallen hat den Schülern die Eselwanderung am zweiten Tag sowie die abendlichen Lagerfeuer. Am letzten Abend gab es dann noch Stockbrot.

Zum Leben auf dem Bauernhof gehörte auch, dass jeder einen Dienst verrichten musste, zum Beispiel den Tisch decken, die Mülleimer in den Toiletten leeren, abspülen und abtrocknen oder zum Schluss die Zimmer säubern.

Gemeinsam hat das gut geklappt, so dass Frau Becker, Frau Scholl und auch die Mitarbeiter vom Hof sehr zufrieden waren.

written by Kerstin Scholl

GNTM-Kandidatin Christina Peno zu Besuch

Am Freitag, den 27.4. besuchte unsere ehemalige Schülerin, die Kandidatin der Serie GNTM Christina Peno unsere Schule. Dabei wurde sie nicht nur von der Schulgemeinschaft empfangen, sondern auch von unserem Ortsbürgermeister Peter Eberhardt. Nach einer Fragerunde, gab Christina geduldig Autogramme oder ließ sich für Selfies ablichten. Musikalisch wurde das ganze von der Schülerband umrahmt und die Kinder der Kita sangen das Dudenhofer Spargellied.

written by Kerstin Scholl

Präventionsworkshop "Vom Pech Glück zu haben" für 9. Klassen

Am Dienstag, den 17.4. und Mittwoch, den 18.4. kam auf Einladung der Pädagogischen Koordinatorin Frau Scholl,  Herr Hügel in die RSplus nach Dudenhofen. Herr Hügel ist bei der Suchtberatungsstelle Nidro in Speyer und Germersheim unter Anderem für den Bereich Glücksspiel zuständig. Er zeigte eindrucksvoll in einem workshop für die Schüler der Jahrgangsstufe 9,welche Gefahren von Glücksspielen ausgehen. Mit konkreten Beispielen machte er den Schülern bewusst, dass sie sehr schnell dem Glücksspiel verfallen können, vor allem, wenn sie das "Pech" haben zum Beispiel bei einem ersten Ausprobieren zu gewinnen. Dadurch würden viele Menschen dazu animiert, weiterzuspielen. Es ging aber auch um das Thema Onlinespiele/Handyspiele. Die Schüler konnten Fragen stellen und Herr Hügel erklärte ihnen auch, dass es zum Beispiel wahrscheinlicher ist, vom Blitz getroffen zu werden oder Fünflinge auf die Welt zu bringen, als im Lotto zu gewinnen.

Ebenfalls interesant war, dass mehr junge Männer mit einer Glücksspielsucht zu kämpfen haben als Frauen.

Dieser workshop war Teil der Präventionsarbeit an der RSplus Dudenhofen und wird im Juni auch für die Schüler der Jahrgangsstufe 10 durchgeführt.

written by Kerstin Scholl

Präventionsvortrag zum Thema "Alkohol"

Am Mittwoch, den 11.4. gab es eine Präventionsveranstaltung für unsere 9. Klassen zum Thema "Alkohol". Seit mehr als 5 Jahren organisiert Frau Scholl als Suchtpräventionsbeauftragte der Schule die Veranstaltung mit Frau Löhr von der Nidro Speyer und Frau Lepke von FASD Deutschland.

FASD (auf Deutsch:Fetales Alkohol Syndrom) bedeutet, dass Kinder teilweise an schweren Behinderungen leiden, weil ihre Mütter während der Schwangerschaft Alkohol getrunken haben. Es ist uns an der Schule ein großes Anliegen, dass unsere Schüler, Mädchen und Jungs, davon gehört haben, was Alkoholkonsum in der Schwangerschaft bewirken kann. Das kann gut gehen, das kann aber auch schwerwiegende Folgen für das Ungeborene haben, da es den Alkohol sozusagen "mittrinkt". Aber viel länger braucht, um den Alkohol abzubauen, da die Organe beim Ungeborenen ja noch gar nicht richtig entwickelt sind. Frau Lepke schildert als Pflegemutter/Adoptivmutter von drei Kindern, die alle von FASD betroffen sind, sehr eindrücklich, wie der Lebensalltag ihrer Kinder und von ihr selbst aussieht. Welche unterschiedlichen Probleme die Kinder haben und möchte die Schülerinnen und Schüler sensibilisieren, entsprechend zu handeln, wenn sie selbst mal Eltern werden. Denn FASD ist eine vermeidbare Behinderung, die die betroffenen Kinder ein Leben lang begleitet. Im Anschluss an den Vortrag hatten die Schüler auch die Möglichkeit Fragen zu stellen. Bei der Auswertung der Feedback-Bögen gaben mehr als 90% der Schüler an, dass sie dieses Thema interessiert hat und sie die Veranstaltung gut fanden.

Dieser Vortrag war Teil der Präventionsarbeit, die an der RSplus Dudenhofen geleistet wird.

written by Kerstin Scholl

Anmeldung für die 5. Klasse Schuljahr 2018/2019

Von Montag, dem 19.2. bis Freitag, den 23.2. können Sie Ihr Kind an unserer Schule für die 5. Klasse anmelden.

Montag-Donnerstag von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Freitag von 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen mit: Halbjahreszeugnis 4. Klasse, Empfehlungsschreiben der Grundschule, Geburtsurkunde, zwei Passbilder.

Bei Fragen können Sie gerne anrufen unter: 06232-900550

Gedenken trifft Schule - Besuch der Ausstellung im Pfalzkolleg und in der Synagoge

Die Klassen 8b, 9a,b,c und 9d besuchten am 21.2. und am 28.2. die Ausstellung im Pfalz-Kolleg "Stolpersteine - Was geht mich dieses Schicksal an?" Die Pädagogische Koordinatorin Fr. Scholl organisierte diesen besonderen Unterrichtsgang für die Klassen.

Nachdem die Schüler die Möglichkeit hatten, die Ausstellung im Foyer anzuschauen und Frau Kleinschnitger Fragen zu den Schicksalen der vorgestellten Biografien zu stellen, sahen sich die Schüler noch den Film "Koffer gepackt- und überlebt" an.In diesem Film geht es um das protestantische Mädchen Ursula Michel, das jüdische Vorfahren hatte, aus Ludwigshafen kam und mit einem Kindertransport 1939 nach England aus dem nationalsozialistischen Deutschland fliehen konnte. Ihre Eltern und ihre jüngere Schwester wurden 1942 nach Polen deportiert und in einem Vernichtungslager ermordet. Ursula Michel war kaum älter gewesen als die Schüler, die die Ausstellung besucht haben und ihr Schicksal machte viele Schüler betroffen. Denn die Ausstellung und der Film machten deutlich, welcher Willkür die Menschen im Nationalsozialismus ausgeliefert waren.

Im Anschluss an den Ausstellungsbesuch führte Frau Scholl die Klassen noch durch die neue Synagoge Beith Shalom in Speyer und stellte noch einige Schicksale Speyerer Juden und Widerstandskämpfer vor, die im zweiten Weltkrieg verfolgt und ermordet wurden. Außerdem beantwortete sie allgemeine Fragen zum Judentum und zur neuen Synaoge. Die Schüler und die begleitenden Lehrkräfte konnten an diesem Tag viele Eindrücke mitnehmen.

written by Kerstin Scholl

Infoabend von Herrn Hügel zum Thema Mediennutzung bei Kindern und Jugendlichen

Am Donnerstag, den 15.02. fand um 19.00 Uhr ein Elterninformationsabend zum Thema  Medien / Medienerziehung- Was sie sich bisher nicht trauten zu fragen … mit Herrn Martin Hügel von der Nidro Speyer und Frau Scholl (Pädagogische Koordinatorin und Suchtpräventionslehrkraft der RS+ Dudenhofen) statt.

Herr Hügel informierte die Eltern über Mediennutzung, über Gefahren aber auch über Möglichkeiten der Mediennutzung. Es waren zwar nicht so viele Eltern der Einladung zum Informationsabend gefolgt, aber die Eltern, die gekommen waren, konnten so in kleiner Runde alle möglichen Fragen stellen, ihre Sorgen und Ängste mit den anderen anwesenden Eltern teilen und es gab einen regen Gedankenaustausch und eine sehr informative Gesprächsrunde, so dass der Infoabend dann doch bis nach 21.00 Uhr dauerte. Für die anwesenden Eltern, Frau Scholl und Herr Hügel war dies sicherlich ein gelungener Infoabend.

Im neuen Schuljahr soll es nochmals einen Elterninformationsabend zum Thema Medien/Handy&Co geben.

Dieser Informationsabend war Teil der Präventionsarbeit an unserer Schule.

written by Kerstin Scholl

Besuch der Ministerin Spiegel

Ministerin Spiegel zu Besuch an unserer Schule

 

Am Montag, den 29. Januar 2018, besuchte Frau Ministerin Anne Spiegel unsere Schule. Unter dem Motto „Entdecke deine Möglichkeiten – Nutze deine Fähigkeiten“ wurde ihr und den zahlreichen Ehrengästen aus Politik, Bildung und Wirtschaft ein buntes Programm dargeboten. Unsere Schülerinnen und Schüler präsentierten dabei verschiedenste Aktionen, die sie in der Projektwoche vorher erarbeitet  hatten.

Ein Höhepunkt der Veranstaltung war die Aktion unter dem Leitspruch „Wir bekennen Farbe für Respekt und Toleranz“. Die gesamte Schulgemeinschaft hatte in der Woche davor eine Wand mit Handabdrücken gestaltet, um ein klares Signal unserer Schule für ein respektvolles und tolerantes Miteinander zu geben. Die Ehrengäste ließen es sich nicht nehmen, sich ebenfalls an dieser Wand zu verewigen.

Der Besuch der Ministerin war ein tolles Erlebnis für alle Gäste und die gesamte Schulgemeinschaft.

written by Kerstin Scholl

Wandaktion Wir bekennen Farbe

27.01. Tag der offenen Tür von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Am Samstag, den 27.01.2018 findet unser Tag der offenen Tür von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr statt. An diesem Tag präsentieren die Schüler der RS+ Dudenhofen auch ihre Ergebnisse aus der Projektwoche.

Wir laden alle Interessierten herzlich ein. Für Ihr leibliches Wohl ist gesorgt.

18.01. Infoabend für Eltern unserer neuen "5er"

Am Donnerstag, den 18.01.2018 findet um 19.00 Uhr ein Infoabend für Eltern unserer zukünftigen "5er" statt.

Unser Schulleiter informiert über die Schulform und natürlich speziell über "unsere" Schule.

Außerdem möchten wir an dieser Stelle auf den Tag der offenen Tür mit Präsentationen der Projekte aus unserer Projektwoche hinweisen.

Der Tag der offenen Tür findet am Samstag, den 27.01. von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr statt.

Tilly unser Schulhund

Hallo gestatten mein Name ist Tilly vom Odenwald und ich bin einer der beiden Schulhunde hier in Dudenhofen.

Ich unterstütze Frau Gronbach bei ihrer Arbeit als Schulsozialarbeiterin.

Heute möchte ich  Euch und Ihnen einen kleinen Einblick in eine Stunde “ Soziales Lernen” in  der 5b  geben. Diese Stunde war etwas ganz Besonderes, denn sie wurde mit Einverständnis der Eltern von der Klassenleiterin Frau Becker gefilmt.

Frau Gronbach und Ich befinden uns nämlich in den letzten Zügen unserer Ausbildung als Schul- und Therapiehunde Team und diese Stunde ist unsere Abschlussarbeit geworden.

In den letzten Stunden haben die Schülerinnen und Schüler  die Hunderegeln erarbeitet und verinnerlicht.

Das heißt sie wissen, wie sie den Klassensaal vorbereiten bevor ich komme, wie sie mich richtig anfassen und füttern, dass ich empfindliche Ohren habe und es darum ruhiger als sonst sein muss  und dass ich auch ein Recht auf Pausen habe. Ganz wichtig natürlich auch, dass sie sich nach meinem Besuch die Hände waschen.

Bevor es dann also am Montag den 16. Oktober wieder in die 5 b ging, haben die Kinder mit Frau Becker den Saal „ tillysicher“ gemacht. In dieser Zeit durfte ich noch einmal kurz in den Wald,

dann ging es los. Wir machten unsere übliche Begrüßungsrunde, da hatte ich erst mal Pause, die ich für ein Schläfchen genutzt habe, um dann auch ganz frisch zu sein.

Die Kinder sind noch einmal alle Hunderegeln durchgegangen und einige haben die Aufgabe bekommen während der Stunde auf die Regeln zu achten, aber alle haben sich  so toll an die Regeln gehalten, dass die Wächter rein gar nichts zu tun hatten.

Danach mussten sich die Kinder überlegen wie es funktionieren kann, dass ich durch alle Beine der Kinder wie durch einen Tunnel laufe.

Das hört sich im ersten Moment  vielleicht einfach an, aber es gab ganz viel zu bedenken:

Zum einen kannte ich diese Übung noch nicht so gut , dann brauche ich am Ein- und Ausgang genügend Platz , die Beine mussten ordentlich und gleichmäßig stehen, da ich sonst nicht  durchkomme  und die Kinder durften nicht rumzappel, da ich mich erschrecken könnte.

Da die 5b aber schon richte Experten sind, haben sie die Übung ganz toll und langsam mit mir aufgebaut und eingeübt, so dass ich am Schluss durch alle Beine gelaufen bin. Und das ganz ohne Leckerli. Das gab es dann aber zum Schluss in unsere Abschlussrunde!

Alles hat super geklappt, die Prüfungsgruppe war total begeister wie vorbildlich sich die Klasse benommen hat!

An dieser Stelle herzlichen Dank an Frau Becker und die 5b und  an Frau Klar mit  Ihrer 6a bei der ich letztes Jahr schon üben durfte.

Ihr seid alle spitzenklasse!

Eure Tilly mit Frau Gronbach

Schulfußball- Turnier am 11.01.

SV-Fußballturnier

Am 11. Januar diesen Jahres fand unser erstes Fußballturnier 2018 in der Ganerbhalle statt.

Organisiert und geleitet wurde diese Veranstaltung durch unser engagiertes Team der SchülersprecherInnnen Patrcia da Silva Doberstein, Symere Yamac, Senad Krymbi und Tolga Karaagac sowie weitere Mitglieder der SV (Schülervertretung) Nadine Blau und Tim Köninger. Unterstützt wurden sie dabei durch Philipp Kettenbach (Fachbereich Sport) und Vertrauenslehrerin Lydia Mainitz.

11 Mannschaften aus allen Klassenstufen traten gegeneinander an. Zuerst spielten die Mannschaften der 5.-7. Klassen gegeneinander, anschließend durften die Spieler der 8.-10. Klassen ihr Können am Ball vergleichen. Schiedsrichter des Südwestdeutschen Fußballverbandes sorgten für einen reibungslosen Ablauf der Spiele und lobten den fairen Umgang auf dem Spielfeld.

Ergebnisse der Gruppe 1

1. Patz: Klasse 7b

2. Patz: Klasse 6a

3. Patz: Klasse 6b


Ergebnisse der Gruppe 2

1. Patz: Klasse 10a

2. Patz: 9a/b

3. Patz: Klasse 10b


Schulfußballturnier

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Fester Bestandteil der Leseförderung

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen an der Realschule plus Dudenhofen

Leandra Garipoli schafft es in die nächste Runde

Dudenhofen. Seit 1959 gibt es den Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, der auch an der Realschule plus Dudenhofen Jahr für Jahr eine beliebte Veranstaltung ist. Neben zahlreichen anderen Aktivitäten wie Autorenlesungen, Buchvorstellungen und dem Lesescout-Workshop ist er fester Bestandteil der Leseförderung an unserer Schule. So geht es nicht nur darum, dass die besten Vorleser ihre Künste zeigen, sondern alle Teilnehmer und Zuhörer Bücher genießen.

Dass Lesen ein unterhaltsames und spannendes Gemeinschaftserlebnis sein kann, zeigten bereits die in den letzten Wochen stattgefundenen  klasseninternen Lesewettbewerbe, an denen alle Schüler/innen der Realschule plus teilgenommen haben. Die hier ermittelten Klassensieger Elias Aygün und Leandra Garipoli (6a) sowie Can Tura uns Patrycja Ryskiewicz (6b) traten am 13. Dezember 2017 zum Schulentscheid an. Abenteuerlich und fantastisch, spannend und geheimnisvoll ging es bei den von den Schülern ausgewählten Textpassagen zu. Anschließend musste noch ein fremder Lesetext, „Eragon“ von Christopher Paolini,  bewältigt werden.

Die Jury bewertete die Leseleistungen nach den Kriterien Lesetechnik, Interpretation und Textauswahl.  Sie setzte sich zusammen aus dem Schulleiter Herrn Wallner, den Lehrerinnen Frau Anne Klar, Frau Sabine Röth und Frau Lydia Mainitz, verstärkt durch die Schülersprecherin Patricia da Silva Doberstein.

Als Schulsieger des Lesewettbewerbes kürte die Jury nach Beratung Leandra Garipoli aus der Klasse 6a. Sie las aus Alfred Hitchcok „Die ???“ vor  Leandra hat sich nun für die nächste Runde des Lesewettbewerbs qualifiziert, die Anfang 2018 ausgetragen wird.

 

Wir wünschen ihr alles Gute !

Theaterbesuch der 5. und 6. Klassen in Speyer

Theaterbesuch der 5. und 6. Klassen

Am 30. November, zu Beginn der Vorweihnachtszeit, besuchten die Schülerinnen und Schüler unserer Orientierungsstufe das Kinder- und Jugendtheater in Speyer. Bei entsprechend winterlichen Temperaturen machten sich 70 Kinder mit ihren Klassenlehrerinnen zu Fuß auf den Weg nach Speyer um dort Charles Dickens „Eine Weihnachtsgeschichte“ als Theaterstück in einer Bearbeitung von Matthias Folz anzuschauen. Die berührende Geschichte von der Wandlung des verhärmten Scrooge zum mitfühlenden Wohltäter war eine zu Herzen gehende Einstimmung auf Weihnachten.                                                                                                  L. Mainitz

Vorlesetag 2017 - Landrat Clemens Körner liest

Begeisterung für das Lesen wecken

BUNDESWEITER VORLESETAG (17.11.2017)

Landrat Clemens Körner liest in der Realschule plus Dudenhofen

Auch der 14. Bundesweite Vorlesetag am 20.November 2015 hatte das Ziel die Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken. DIE ZEIT, die Stiftung Lesen und die Deutsche Bahn Stiftung sind die Initiatoren der Veranstaltung, an der tausende Vorlese-Begeisterte, darunter zahlreiche Politiker und andere Prominente teilnahmen, möchten damit die langfristige Lesekompetenz fördern – eine unbedingte Voraussetzung um Bildungschancen zu eröffnen.

An der Realschule plus Dudenhofen nahmen die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen mit ihren Lehrerinnen Frau Eszter Becker und Frau Lydia Mainitz an diesem größten Vorlesefest Deutschlands teil.

Als prominenter Vorleser besuchte sie in diesem Jahr Herr Landrat Clemens Körner aus Dudenhofen. Herr Körner war selbst Schüler an unserer Schule und freute sich jetzt auf diese Weise seine frühere Wirkungsstätte besuchen zu können. „Ohne Lesen geht gar nichts“, erklärte er. Lesen sei eine ganz wichtige Grundlage, um sich andere Lebensbereiche erschließen zu können. Deshalb spiele auch für ihn die Leseförderung eine ganz herausragende Rolle.


Ausdrucksvoll, spannend und unterhaltsam las er Märchen von den Brüdern Grimm, unter anderem „Rotkäppchen“ und „Der Wolf und die sieben Geißlein“. Gebannt lauschten die Fünftklässler fast eine Stunde dem Landrat, der als Vater von zwei inzwischen erwachsenen Kindern ein geübter Vorleser ist,  und verfolgten die aufregenden Erlebnisse rund um den Wolf. Den weiteren Umgang und die Interpretation der Texte übernehmen die Deutschlehrerinnen.  
Anschließend freuten sich die Kinder über eine süße Überraschung in Form eines Schokokusses. Darüber hinaus schenkte der Lesegast der Schule das mitgebrachte Buch „Grimms Märchen – in neuer Sprache“. „Dieses Buch wird einen Ehrenplatz in unserer neuen Schülerbibliothek „Lesestern“ erhalten“, bedankte sich Lydia Mainitz, Verantwortliche für die Leseförderung in der Orientierungsstufe.

„Beim Lesen kann man in fremde Welten eintauchen. Diese können zum Beispiel abenteuerlich, phantastisch, gruselig oder amüsant sein. In erster Linie geht es darum, den Schüler/innen ein sinnentnehmendes  und informatives Wort- und Textverständnis zu vermitteln. Wer viel liest, kann darüber hinaus auch für den eigenen Ausdruck, den Wortschatz und die Rechtschreibung lernen. Deshalb ermöglichen wir unseren Schüler/innen ein umfangreiches Angebot zur Stärkung der Lesekompetenz. Neben Buchvorstellungen, der Teilnahme am Antolinprogramm und dem Lesewettbewerb gibt es beispielsweise auch immer wieder Autorenlesungen, dabei besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Mediathek Römerberg“, erklärte Mainitz.

Besuch der Mediathek in Römerberg

Unsere Fünftklässler erkunden die Mediathek

 

Wie auch in den vergangenen Jahren machten die neuen Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse einen Besuch in der Mediathek in Römerberg.

 

Nach einer kurzen theoretischen Einführung durch die Leiterin Frau Corinna Seel und einem kleinen Rundgang erkundeten die Kinder in kleinen Gruppen die Räumlichkeiten der örtlichen Bücherei. Mithilfe einer Rallye lernen sie spielerisch, wo die vielfältigen Medien, wie z.B. Sachbücher, Spiele und DVDs zu finden sind. Mit viel Spaß und Feuereifer wurden die Aufgaben und Rätsel gelöst.

 

Somit erhielten die Schüler einen kostenlosen Ausweis, mit dem sie die Angebote und Medien der Mediathek zukünftig privat und schulisch nutzen dürfen.

 

Lydia Mainitz, 16.11.2017

Teen`s Lab bei der BASF

 

Am Dienstag, den 24.10.2017 besuchte die Klasse 8a mit ihren Lehrern Fr. Dr. Dieing und Herrn Kettenbach das Teen‘s-Lab der BASF. Bereits um 7.15 Uhr fuhren wir mit dem Zug nach Ludwigshafen. Pünktlich in der BASF angekommen, wurden wir von drei netten Damen in Empfang genommen. Wir wurden erst einmal über Sicherheitsregeln informiert und darüber, was die BASF produziert. Danach sind wir ins Labor gegangen und haben mit ein paar Stoffe experimentiert und diese analysiert. Wir haben die Eigenschaften der Elemente gelernt und wie gefährlich diese sind.

 

Aussagen der Schüler/-innen:

"Die Experimente haben echt Spaß gemacht. Der „Kittel“ hat mir echt gefallen und das Labor fand ich cool."

 

"Ich fand es toll und ich würde nochmal kommen wenn es gehen würde."

 

"Ich fand es interessant wie wir verschiedene Stoffe in die Flamme gehalten haben und die sich dann verfärbt hat. Die Kugeln und Würfel haben auch Spaß gemacht herzustellen."

 

"Ich fand meine Betreuerin cool und nett."

 

"Die Experimente haben Spaß gemacht!"

Bookcasting mit den 10. Klassen

Durch Book-Casting zum Gewinnerbuch

 

Immer weniger Jugendliche verbringen ihre Freizeit mit dem Lesen von Büchern, auch weil es häufig an konkreten Anregungen fehlt. Um dem entgegen zu wirken, fand in diesem Jahr zum ersten Mal ein Book-Casting für die 10. Klassen statt.

In den vergangenen Jahren besuchten die Schüler und Schülerinnen der 5. Klassen unserer Realschule plus das Book-Casting der Mediathek in Römerberg-Berghausen. Da dieses  Format der Leseförderung bei den „Kleinen“ immer gut ankam und zu  deutlichen Erfolgen der Lesemotivation führte, sollten nun auch die „Großen“ in den Genuss dieser Veranstaltung kommen.

Wie aus gängigen Casting-Shows bekannt, wurde in mehreren Entscheidungsrunden im Auswahlverfahren über die Gewinner abgestimmt. Die Jury bestand aus den ca. 50 anwesenden Schülerinnen und Schülern.

Corinna Seel, Leiterin der Mediathek, stellte die insgesamt 20 „Buch-Kandidaten“ vor, die die Jury nach Kriterien wie „Titel“, „Covergestaltung“, „Klappentext“ und „Leseprobe“ bewertete.

Mit viel Spaß bei den Abstimmungen wurde jeweils ein Sieger in den Lektüre-Kategorien „Thriller“, „Fantasy“, „for girls“ und „for boys“ ausgewählt (siehe Bild unten).


„Eure Favoriten könnt ihr in der Schulbibliothek oder in der Mediathek kostenlos ausleihen!“, betonte Corinna Seel und bedankte sich herzlich für die stets gute Zusammenarbeit.

L. Mainitz, 26.09.2017

Besuch des MdB Johannes Steiniger

Mit der Jugend in den Dialog treten

MdB Johannes Steiniger an der Realschule plus Dudenhofen

 

Am Donnerstag, den 28. September, stand Unterricht der anderen Art für die Schüler der Realschule plus Dudenhofen auf dem Programm: Johannes Steiniger, Mitglied des Deutschen Bundestages und Direktkandidat der CDU, stellte sich den Fragen der Abschlussklassen und berichtete aus dem Leben eines Bundestagsabgeordneten.

Zu Beginn musste sich Herr Steiniger einem Quiz zu den Wahlprogrammen der an der Bundestagswahl vertretenen Parteien stellen, das die Schüler im Unterricht vorbereitet hatten. Auch wenn einzelne Fragen den MdB ein wenig ins Schwitzen brachten, so hat er diese Aufgaben souverän gemeistert.

Herr Steiniger verstand es gut, die Schüler mit einzubinden. So berichtete er über die Aufgaben eines Abgeordneten, ehe er sich den Fragen der Schülerschaft stellte. Die 14-16 Jährigen wollten viel wissen, und Herr Steiniger gab bereitwillig und persönlich Auskunft. „Es wird sehr spannend in den nächsten Jahren und im Parlament auch mal heiß hergehen“, kommentierte er beispielsweise  das Wahlergebnis. Auf die Frage nach dem schlechten Abschneiden der großen Volksparteien analysierte der MdB: Die GroKo, machte es den Bürgerinnen und Bürgern nicht einfach. Es werden gemeinsam Beschlüsse gefasst, sodass die Unterschiede zwischen den Parteien kaum wahrnehmbar wären. Dazu kamen die Prognosen in den letzen Wochen, welche die CDU immer klar vorne sahen. Dies führte dazu, „dass viele Bürger strategisch gewählt haben.“

Doch nicht nur die Wahl stand im Mittelpunkt. Das Wahlrecht ab 16, die Position zur doppelten Staatsbürgerschaft, aber auch die Verdienstmöglichkeiten eines Politikers wurden thematisiert und hinterfragt. Fasziniert zeigten sich die Schülerinnen und Schüler über die steile Karriere des jungen Politikers – vom Fußballtrainer zum Bundestagsmitglied. Gerade dieser Bezug zu der Lebenswirklichkeit der Jugendlichen machte es der Schülerschaft leicht, Herrn Steiniger als Mensch und Person zu erleben.

Neuer Schulleiter und neuer Name der Schule

Zu Beginn dieses Schuljahres durften wir unseren neuen Schulleiter Herrn Christian Wallner begrüßen.

Sie werden an den Klassenelternabenden die Gelegenheit haben ihn kennenzulernen.

Nach der Zusammenlegung der beiden Schulstandorte, haben wir nun auch seit Montag, den 14.08.2017 einen neuen Schulnamen:

Realschule plus Dudenhofen

 

 

 

Durch die Änderungen im neuen Schuljahr, wird aktuell auch die Homepage ständig überarbeitet, Termine ergänzt und weitere Dinge aktualisiert. Also schauen Sie einfach regelmäßig nach, ob es etwas Neues gibt.

 

 

Auch in diesem Jahr gibt es wieder einen Vorlesewettbewerb in unseren 6. Klassen.

Die Siegerin des Vorlesewettbewerbs aus dem letzten Jahr (2016):

Fester Bestandteil der Leseförderung

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen an der Realschule plus Dudenhofen-Römerberg

Alyson Scheuner schafft es in die nächste Runde

Römerberg. Seit 1959 gibt es den Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels, der auch an der Realschule plus Dudenhofen-Römerberg Jahr für Jahr eine beliebte Veranstaltung ist. Neben zahlreichen anderen Aktivitäten wie Autorenlesungen, Buchvorstellungen und dem Lesescout-Workshop ist er fester Bestandteil der Leseförderung an unserer Schule. So geht es nicht nur darum, dass die besten Vorleser ihre Künste zeigen, sondern alle Teilnehmer und Zuhörer Bücher genießen.

Dass Lesen ein unterhaltsames und spannendes Gemeinschaftserlebnis sein kann, zeigten bereits die in den letzten Wochen stattgefundenen  klasseninternen Lesewettbewerbe, an denen alle Schüler/innen der Realschule plus teilgenommen haben. Die hier ermittelten Klassensieger Leila Larbi und Alyson Scheuner (6a) sowie Ellena Stokitch und Jerome Dorner (6b) traten am 8. Dezember 2016 zum Schulentscheid an. Abenteuerlich und fantastisch, spannend und geheimnisvoll ging es bei den von den Schülern ausgewählten Textpassagen zu. Anschließend musste noch ein fremder Lesetext bewältigt werden.

Die Jury bewertete die Leseleistungen nach den Kriterien Lesetechnik, Interpretation und Textauswahl.  Sie setzte sich zusammen aus der Schulleiterin Frau Claudia Berger, den Lehrerinnen Frau Wiebke und Frau Lydia Mainitz, verstärkt durch den Schülervertreter der Sekundarstufe  Jannik.

Als Schulsieger des Lesewettbewerbes kürte die Jury nach Beratung Alyson Scheuner aus der Klasse 6a. Sie las aus Erin Hunters „Warrior Cats““.  Alyson hat sich nun für die nächste Runde des Lesewettbewerbs qualifiziert, die Anfang 2017 ausgetragen wird.

Wir wünschen ihr alles Gute !

Lydia Mainitz

 

Tag der offenen Tür mit Weihnachtsmarkt

am kommenden Samstag von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr

öffnet der Standort Dudenhofen in der Iggelheimer Str.37 seine Türen.

Wir freuen uns über jeden Besucher.

An diesem Tag können Sie die Schule besichtigen, kurze Unterrichtssequenzen anschauen,

Informationen zu unseren Wahlpflichtfächern und unseren schulischen Angeboten erhalten.

Außerdem gibt es für die Kinder zahlreiche Mitmachangebote wie Laubsägearbeiten, weihnachtliches Basteln,

ein Smartboardquiz, naturwissenschaftliche Experimente und vieles mehr. Ein Programm liegt vor Ort aus.

Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt mit Kaffee und Kuchen in der Cafeteria, Weihnachtspunsch,

Flammkuchen, Waffeln, veganen Plätzchen, Schokospießen und weiteren Angeboten, die im Schulgebäude

verteilt sind. Schauen Sie einfach vorbei und lassen Sie sich überraschen von unseren Aktionen.

 

Am Freitag, den 30.09. findet ein Lesescout Workshop am Standort Dudenhofen statt.

16 Schueler aus den 6. und 7. Klassen lernen den Umgang mit dem Tablet und werden gemeinsam mit Frau

Kreschel (Lesescouts) Comics erstellen. Unterstuetzt werden sie dabei von ihrer Lehrerin Frau Mainitz, die am

Standort Roemerberg die Schuelerbuecherei betreut und Leseaktionen mit den Schuelern durchfuehrt.

 

Am Donnerstag, den 29.09.2016 findet ein Studientag

des Kollegiums am Standort Dudenhofen statt.

- unterrichtsfrei fuer die Schueler

Praktikum fuer Schueler der 8.Klasse in der Handwerkskammer in Ludwigshafen


Von Montag, den 19.09. bis Freitag, den 30.09. absolvieren die Schueler der 8. Klassen

ein Praktikum in der Handwerkskammer in Ludwigshafen.

Dort haben sie die Moeglichkeit, verschiedene Ausbildungsberufe in

den Lehrwerkstaetten der Handwerkskammer kennenzulernen.

Sie koennen Ausbilder aber auch Azubis als Ansprechpartner nutzen

und bekommen somit die Chance weitere Ausbildungsberufe praktisch zu erkunden.

Elternabende

Zum Schuljahresbeginn laden wir herzlich zu den Klassenelternversammlungen ein.

Am Donnerstag, den 08.9.2016 finden die Elternabende der Klassen 7 bis 10 in Dudenhofen statt.

Die Klassen 8 und 9 beginnen um 18.30 Uhr gemeinsam in der Mensa mit einem Infoabend zu Berufs- und Studienmoeglichkeiten. Anschließend finden die Klassenelternabende statt.

Die Klassen 7 und 10 beginnen mit ihrem Klassenelternabend um 19.30 Uhr in den jeweiligen Klassenraeumen.

Der Elternabend für die Klassen 5 und 6 findet am Mittwoch, den 14.09.2016 in Roemerberg statt.

Tierheimspende der Klasse 10c

 



 

 

 

 

 

Die Abschlussklassen der Realschule Plus Dudenhofen-Römerberg veranstalteten während ihrer letzten Schulwoche Mottotage, an denen sie Aktivitäten zum Mitmachen für Ihre Mitschüler anboten und zur Erfrischung Cocktails verkauften. Den Erlös des Verkaufs und Geld aus der Klassenkasse, so entschied die Klasse 10c, sollte das Tierheim in Speyer erhalten. Unser Bild zeigt Luisa Mohr und Xenia Latypow (v. li.), die dem Tierheim ein Spende über 200€ überreichen.

Berufsinformations-Truck

"Deine Chance in der Metall- und Elektroindustrie" - unter diesem Motto besuchten die 7. Klassen

der Realschule Plus Dudenhofen-Römerberg den Info-Truck, der Station vor dem Technikmuseum machte.

Hier konnten die Schüler/Innen an verschiedenen Stationen ausprobieren, ob dieses Berufsfeld für sie das richtige wäre. Industriemechaniker/In, Werkzeugmechaniker/in, Technische/r Produktdesigner/in, Elektroniker/in für Betriebstechnik u.v.a. Berufe gibt es auf diesem Gebiet.
Besonders die Mädchen sollten sich angesprochen fühlen, denn zu wenig Mädchen finden den Weg in diese Branche, die viele Aufstiegschancen und Verdienstmöglichkeiten bereit hält. Der Girlsday bietet schon einige Auswahl zum Ausprobieren in sogenannten typischen Männerberufen, die längst schon keine mehr sind.

Im Info-Truck konnten sich alle an verschiedenen Stationen ausprobieren, welches Wissen sie mitbringen, um hier eine eventuelle Ausbildung starten zu können.

In der 8. Klasse werden die Schüler bestimmt noch oft Gelegenheit bekommen, ihre Berufsorientierung zu intensivieren.

Viele Unternehmen rund um Speyer, wie z.B. Tyco Electronics AMP GmbH, bieten an ihren Tagen der offenen Türen Einblicke in interessante Berufe der Metall- und Elektroindustrie.

Die Schüler/innen der RS + Dudenhofen zeigten durchweg positive Reaktionen hinsichtlich der Veranstaltung und werden sich nach den Sommerferien im Wahlpflichtfach "Berufsorientierung und Informatische Bildung" weitere Einblicke verschaffen.

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Frist für die Buchbestellung zur Schulbuchausleihe

Sehr geehrte Eltern,

bitte beachten Sie, dass die Buchbestellung für die Schulbuchausleihe ab dem 02.06.2016 bis zum 24.06.2016 im LMF-Elternportal online vorzunehmen ist (siehe Elternbrief - ausgehändigt ab dem 23.05.16). Nach diesem Zeitpunkt ist das Elternportal geschlossen und Sie können keine Buchbestellung mehr vorgenommen.

Vielen Dank!

++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Tilly und Lasse - vierbeinige Begleiter in der Realschule plus

Die Schullandschaft hat sich in den letzten beiden Jahrzehnten sehr verändert. Lehrer müssen heute mehr als früher auch Erziehungsaufgaben wahrnehmen und gleichzeitig den zunehmend komprimierten Lernstoff vermitteln. Nicht zuletzt im Zuge der Ganztagsschule fällt dem Ort „Schule“ eine immer größere Bedeutung zu.

Auch in der Realschule Dudenhofen-Römerberg hat die tiergestützte Pädagogik Einzug gehalten. Die beiden Schulhunde „Tilly“, eine Altdeutscher Mops-Dame; und „Lasse“, ein Elo-Rüde, bereichern das Schulleben an den beiden Standorten.

Nicht selten sind Lehrer mit emotionalem Frust, Aggressionen, Ängsten und Konzentrationsproblemen konfrontiert. Durch die Integration eines Hundes in den Schulalltag können wir diesen Ansprüchen besser gerecht werden. Denn ein Hund holt mit seiner unvoreingenommenen Art und seinem natürlichen Gespür jeden Mensch emotional dort ab, wo er steht.  Fühlt sich ein Schüler wertgeschätzt und angenommen, kann er Ängste und Stress abbauen, gewinnt er an Sicherheit. So kann kognitives Lernen gelingen.

21.04.16, Lydia Mainitz

++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Freiwilliges Soziales Jahr 2016/2017

Hattest du schon immer einmal Lust hinter die Kulissen einer Schule zu schauen?

Du wolltest schon immer wissen, wie eine Schule aufgebaut ist und welche Tätigkeiten wirklich hinter dem Lehrerberuf stecken? Dann bist du genau richtig in diesem Bereich.

Mit dem FSJ, das die Realschule + in Dudenhofen/ Römerberg anbietet, kannst du ein mitwirkender Teil der Schule werden und sehr gut miterleben was es heißt in einer Schule zu arbeiten.

Es gibt einige Tätigkeiten, die dich während des FSJ an einer Schule begleiten werden:

- Unterstützung im Sekretariat bei Verwaltungsaufgaben

- Unterrichtsbegleitung

- Förderung einzelner Schüler

- Unterstützung bei den Hausaufgaben in Form der Ganztagesschule (GTS)

- Freizeitangebote in Form von  AG´s anbieten: Sport, Kunst, Kochen, EDV, etc.

- Unterstützung der pädagogischen Teams

Folgende Voraussetzungen sollen gegeben sein:

Du musst mindestens 18 Jahre alt sein, einen Führerschein besitzen und mindestens die Sekundarstufe 1 erfolgreich abgeschlossen haben.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Realschule plus beim Book-Casting in der Mediathek

Die 33 Schüler und Schülerinnen der 5. Klassen der Realschule plus Dudenhofen-Römerberg besuchten wie in den vergangenen Jahren das Book-Casting der Mediathek in Römerberg-Berghausen. Wie aus gängigen Casting-Shows bekannt, wurde in mehreren Entscheidungsrunden von der Jury im Auswahlverfahren über die Gewinner abgestimmt.

Corinna Seel, Leiterin der Mediathek, stellte die insgesamt 15 „Buch-Kandidaten“ vor, die die Jury – bestehend aus SchülerInnen und Lehrerinnen -  nach Kriterien wie „Titel“, „Covergestaltung“, „Klappentext“ und „Leseprobe“ bewertete.

Mit viel Spaß bei den Abstimmungen wurde jeweils ein Sieger in den Lektüre-Kategorien „Abenteuer“, „Witziges“ und „Fantasy“ ausgewählt.
„Eure Favoriten könnt ihr im „Lesestern“, unserer Schulbibliothek, oder in der Mediathek kostenlos ausleihen!“, betonte Lydia Mainitz, Verantwortliche für die Leseförderung der Orientierungsstufe, und bedankte sich herzlich für die stets gute Zusammenarbeit.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Vorlesewettbewerb 2015

Fester Bestandteil der Leseförderung

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen an der Realschule plus Dudenhofen-Römerberg Ian Stütz schafft es in die nächste Runde

Römerberg. Seit 1959 gibt es den Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels, der auch an der Realschule plus Dudenhofen-Römerberg Jahr für Jahr eine beliebte Veranstaltung ist. Neben zahlreichen anderen Aktivitäten wie Autorenlesungen, Buchvorstellungen und dem Lesescout-Workshop ist er fester Bestandteil der Leseförderung an unserer Schule. So geht es nicht nur darum, dass die besten Vorleser ihre Künste zeigen, sondern alle Teilnehmer und Zuhörer Bücher genießen.

Dass Lesen ein unterhaltsames und spannendes Gemeinschaftserlebnis sein kann, zeigten bereits die in den letzten Wochen stattgefundenen  klasseninternen Lesewettbewerbe, an denen alle Schüler/innen der Realschule plus teilgenommen haben. Die hier ermittelten Klassensieger Simeon Krüger und Ian Stütz (6a) sowie Ruth Bürkle und Niklas Plein (6b) traten am 9. Dezember 2015 zum Schulentscheid an. Abenteuerlich und fantastisch, spannend und geheimnisvoll ging es bei den von den Schülern ausgewählten Textpassagen zu. Anschließend musste noch ein fremder Lesetext bewältigt werden.

Die Jury bewertete die Leseleistungen nach den Kriterien Lesetechnik, Interpretation und Textauswahl.  Sie setzte sich zusammen aus der Schulleiterin Frau Claudia Berger, den Lehrerinnen Frau Gabriele Decker und Frau Lydia Mainitz, verstärkt durch die Schülervertreter der Sekundarstufe  Luca Karl (9a) und Michelle Mehner (10c).

Als Schulsieger des Lesewettbewerbes kürte die Jury nach Beratung Ian Stütz aus der Klasse 6a. Er las aus Stefan  Gemmels „Mumienwächter“.  Ian hat sich nun für die nächste Runde des Lesewettbewerbs qualifiziert, die Anfang 2016 ausgetragen wird.

Wir wünschen ihm alles Gute !

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Unsere Fünftklässler erkunden die Mediathek

 

Wie auch in den vergangenen Jahren machten die neuen Schülerinnen und Schüler der beiden 5.

Klassen gleich zu Beginn des Schuljahres einen Besuch in der Mediathek Römerbergs.

Nach einer kurzen theoretischen Einführung durch die Leiterin Frau Seel und einem kleinen

Rundgang erkundeten die Kinder in Gruppen die Räumlichkeiten der örtlichen Bücherei. Mithilfe

einer Rallye lernen sie spielerisch, wo die vielfältigen Medien, wie z.B. Sachbücher, Spiele und

DVDs zu finden sind. Mit viel Spaß und Feuereifer wurden die Aufgaben und Rätsel gelöst.

Somit erhielten die Schüler einen kostenlosen Ausweis, mit dem sie die Angebote und Medien der

Mediathek zukünftig privat und schulisch nutzen dürfen.

Wie auch in den vergangenen Jahren machten die neuen Schülerinnen und Schüler der beiden 5.Klassen gleich zu Beginn des Schuljahres einen Besuch in der Mediathek Römerbergs.Nach einer kurzen theoretischen Einführung durch die Leiterin Frau Seel und einem kleinenRundgang erkundeten die Kinder in Gruppen die Räumlichkeiten der örtlichen Bücherei. Mithilfeeiner Rallye lernen sie spielerisch, wo die vielfältigen Medien, wie z.B. Sachbücher, Spiele undDVDs zu finden sind. Mit viel Spaß und Feuereifer wurden die Aufgaben und Rätsel gelöst.Somit erhielten die Schüler einen kostenlosen Ausweis, mit dem sie die Angebote und Medien derMediathek zukünftig privat und schulisch nutzen dürfen.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Technikpreis 2015

aus der Rhein-Pfalz vom Mittwoch, den 08. Juli 2015:

Wohnen mit der Sonne, im Auto, im Flieger oder zuhause“: Entsprechend dem von der Jury ausgewählten diesjährigen Thema „Haus der Zukunft“ des Arbeitslehre-Projektes Stiftung Speyerer Unternehmen, hatten  findige Köpfe von Schülerinnen und Schülern der Realschulen Plus Burgfeld, IGS-Speyer Kolb, Nikolaus von Weiß sowie Römerberg-Dudenhofen ihre Projekte gestaltet und durften am Dienstagmittag die von der Jury ausgelobten Preisauszeichnungen entgegennehmen. Vorsitzender Wolfgang Bühring, der die ausgezeichneten Werkstücke nochmals einzeln vorstellte, bezeichnete die Aufgabenstellung des Jahres 2015, die bisher 25. überhaupt, als ein Thema, das von den Schülern in besonderem Maße aufgegriffen worden sei.

„Die an der Jury beteiligten Unternehmen haben bereit seit geraumer Zeit den richtigen Weg eingeschlagen. Sie haben rechtzeitig erkannt,  dass nicht nur eine wissenschaftliche Ausbildung mit Studium in die Zukunft führt, sondern heute wie auch künftig bewährte handwerkliche Fähigkeiten gefragt sind.“ Wichtig für Unternehmen sei es, so Bühring, das unterschiedliche Potenzial der Jugendlichen zu erkennen. Ebenso deren Entwicklung in den Bereichen der Naturwissenschaften, besonders in Physik und Computertechnik. Der Handwerker der Zukunft werde eine ganze Menge davon in seinen Aufgabenbereich einbinden müssen. Des weiteren hob er hervor, dass die vorgestellten Ideen durchweg als Luxusprodukte anzusehen seien. Diese gedanklichen Ansatzpunkte der Jugendlichen entsprächen der einfachen Logik, dass sich viele neuen Produkte zuerst über den Luxus

durchsetzten und sich dann später mit verbesserten, effizienteren wie auch vereinfachten Fertigungsprozessen dem Massenmarkt zu Preisen für die normalen Verbraucher erschlössen. „Sie alle haben in Gruppenarbeit etwas geschaffen. In der modernen Welt können gute Produkte nahezu ausschließlich entstehen, wenn wie hier gezeigt, im Team Ideen gebündelt und in der vorgegebenen Zeit auf den Weg gebracht werden. (cm/Fotos:ks)

4. Preis (50 €)

Realschule Plus Dudenhofen –Römerberg

„Auto“

Schüler:

Luka Jovicic

Torben Lick

David Massold

4. Preis (50 €)

Realschule Plus Dudenhofen-Römerberg

„Flieger – FH 2080“

Schüler:

Markus Rettinger

Kim Kunz

2. Sonderpreis (100 €)

Realschule Plus Römerberg-Dudenhofen

Haus „SH 2080“

Schüler:

Matthias

Korbmacher,

Benjamin Ewert,

Stefan Lange

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

WPF-Info Abend für die 6. Klassen in Dudenhofen

Die Realschule plus Dudenhofen-Römerberg lädt alle ihre 6.Klässler zusammen mit ihren Eltern und Erzieher

am Donnerstag, 21. Mai 2015

zum WPF-Abend an den Standort Dudenhofen ein.

Die Kinder konnten im 6. Schuljahr die Wahlpflichtfächer/WPFs : Hauswirtschaft und Soziales HuS, Technik und Natur TuN, Wirtschaft und Verwaltung WuV, Französisch und EDV „anschnuppern“ und sollen sich nun – nach ausgiebiger Information an diesem Abend – für eines davon entscheiden.

Die Schulleiterin, Frau Berger, begrüßt Sie um 18 Uhr in der Mensa. Es folgt ein Kurzvortrag über das verbindliche Wahlpflichtfach BOpIB, das die wesentlichsten Inhalte der Berufsorientierung und der Informatische Bildung/EDV abdeckt. Danach können sich Eltern zusammen mit ihren Kindern in zwei Durchgängen à 20 Minuten von den FachlehrerInnen über die vorgesehenen, berufsbezogenen  Bildungsgänge HuS, TuN, WuV, Franz in den Fachräumen informieren lassen. Gerne beantworten wir alle Ihre Fragen. Eine Entscheidung wird spätestens für Dienstag, 26.Mai 2015 erwartet.

Bitte nehmen Sie das Angebot war und begleiten Sie Ihre Kinder zu dieser Pflichtveranstaltung.

Mit freundlichen Grüßen

Die Schulgemeinschaft

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Berufeparcours 2015

Auch in diesem Jahr durften die siebte Klassenstufe den Berufeparcours durchlaufen.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Menschensrecht-Tafel aufgehängt

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Vorlesewettbewerb 2014

Beim jährlichen Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels haben sich als Klassensieger in den Klassen 6a und 6b qualifiziert:

Valentina Miftaraj / Jasmin Ewert / Jenny Usinger / Fabio Nieuwenhuis.

Unter Anteilnahme ihrer MitschülerInnen wurde am 4.12.14 von der Jury Valentina Miftaraj als Schulsiegerin ermittelt. Sie repräsentiert die RS+ Dudenhofen-Römerberg beim Kreisausscheid. Herzlichen Glückwunsch an Valentina und herzliche Dank an die Klassenlehrerinnen Frau Mohr und Frau Mainitz, die diesen Wettbewerb in den Klassen vorbereitet haben.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Kooperation mit dem DRK

Seit Beginn des neuen Schuljahres steht die RS+ Dudenhofen-Römerberg mit einem neuen Kooperationspartner, dem DRK unter Leitung des Vorsitzenden des OV Hansgerd Walch, in enger Verbindung.

18 Freiwillige der 9. Und 10. Klassen wurden – unter Anleitung von Gitte Hammer und Uschi Brunner -  an zwei Wochenenden zu SchulsanitäterInnen ausgebildet. Für das leibliche Wohl sorgte der OV Römerberg-Dudenhofen.

Die SchulsanitäterInnen sorgen in den Pausen für weniger Gewalt und mehr Sicherheit – allein durch ihre Anwesenheit und Uniform; die den SchülerInnen auch vom OV zur Verfügung gestellt werden. Ihre Aufgabe ist es, in den Pausen kleinere Verletzungen schnell und kompetent zu versorgen. Auch andere Veranstaltungen der Schule profitieren von diesem SSD (Waldweihnachtsmarkt,Sportfeste,Sportveranstaltungen…).

Als Ansprechpartnerin für fachlichen und persönliche Belange hat sich die Vertrauenslehrerin Frau Rosado zur Verfügung gestellt.

Als Anerkennung wird den SchülerInnen ihr Engagement für diesen sozialen Einsatz im Zeugnis testiert. Bei der Bewerbung wird dieser Eintrag sicherlich Beachtung finden.

Die Schule ist stolz auf diese freiwilligen SchulsanitäterInnen

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Adventsbasar 2014

Auch in diesem Jahr fand am letzten Donnerstag im November unser Adventsbasar in Dudenhofen statt. Jede Klasse gestaltete einen Stand, an denen man Essen, Getränke, weihnachtlichen Schmuck und vieles mehr kaufen konnte. In der Mensa haben die achten Klassen eine Cafeteria eingerichtet, deren Erlös in ihre diesjährige Fahrt nach England fließt. Wie in jedem Jahr diente der Adventsbasar als Treffpunkt unserer „Ehemaliger“.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Anhalteweg = Reaktionsweg + Bremsweg

Spielerisch mit Schätzaufgaben und einer Vollbremsung wie beim Film haben sich die Schüler/innen der 6ten Klassen der Realschule plus Dudenhofen-Römerberg dieser Formel ganz praktisch genähert. Den Jugendlichen konnte im Workshop „Achtung Auto“ anschaulich deutlich gemacht werden, wie schwierig es sein kann, Autos und ihre Geschwindigkeiten richtig einzuschätzen. „So lernen die Kinder selber im Straßenverkehr mitzudenken, denn nur wenn sie sich aktiv selbst schützen, indem sie aufmerksam sind, können wir Unfälle vermeiden..“ unterstreicht Herr Bauhoff vom ADAC die Wichtigkeit der schulischen Verkehrserziehung.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Die Pausenhelferinnen und Pausenhelfer der 6. Klassen sind bei der Kinderakademie der Mainzer Herzstiftung dabei!

Frau Geis nahm an der Verlosung der Mainzer Herzstiftung teil und gewann die Teilnahme für die Realschule plus Dudenhofen-Römerberg. Alle Pausen-helferinnen und Pausenhelfer der 6. Klasse nahmen als Anerkennung für ihren täglichen „Dienst in den Pausen“ an dieser Veranstaltung der Universitätsmedizin in Mainz teil und waren hellauf begeistert, was sie in ihrem Brief an Herrn Prof. Dr. Münzel  auch zum Ausdruck brachten.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Vorstellung der WPF's für die zukünftigen 7. Klässler

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Technikpreis der Stiftung Speyerer Industrie 2014

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Bücher Casting 2014 in Römerberg

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Selbstbehauptungskurs in Römerberg

An 2 Nachmittagen im Dezember ( 6.12.2013 und 12.12.2013 ) fand in der Realschule plus Dudenhofen - Römerberg am Standort Römerberg in Römerberg für die Mädchen der 6. Klassen ein Selbstbehauptungskurs statt.

Veranstaltet wurde er vom Frauen und Mädchen Notruf Speyer, Trägerverein Labyrinth e.V., organisiert von der Schulsozialarbeit.

Die 11 Mädchen trafen sich mit Frau Schmitz und der Schulsozialarbeiterin im Mehrzweckraum der Schule und hatten da Gelegenheit über Ängste und eigene Erfahrungen zu sprechen, Methoden und Verhaltensweisen kennen zu lernen um sich besser zu schützen.

„ Schade , dass es nur 2 Nachmittage waren, ich hätte gerne noch weitergemacht.“

„ Mir hat am besten das Kämpfen gefallen.“

„ Ich habe mich wohlgefühlt und konnte über meine Ängste sprechen.“ So einige Äußerungen der teilnehmenden Mädchen.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Berufsparcour 2014

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Nistkästen

Am 15.01.2014 machten wir eine Waldexkursion mit unserer Biologielehrerin Frau Berger. Vor dem Wald  trafen wir drei Männer, Herr Grill, Herr Ofer und Herr Hartmann, der schon 80 Jahre alt war.

Herr Ofer erklärte uns, dass eine Wespenart namens „Buschhornwespe“ die Kiefern des Waldes zerstört. Diese Wespenart bohrt sich Löcher in die Kiefern; so trocknen die Bäume nach und nach aus.

Nachdem wir ein paar Nistkästen kontrolliert hatten, tauschten wir einen Nistkasten aus.

Im Dudenhofener Wald gibt es 600 Nistkästen, 360 gehören dem Forstamt, 150 gehören dem Pfälzer-Wald-Verein und die restlichen 50 gehören der Realschule Plus Dudenhofen-Römerberg.

Die Fluglöcher der Nistkästen zeigen immer Richtung Süd-Osten, damit es nicht rein regnet.

Die Firma „Schwegler „ baute im Jahr 1973 die ersten Nistkästen. 80% davon waren aus Beton.

Der Mann vom Pfälzer-Wald-Verein erklärte uns hinterher auch noch was über Vögel. Diese eine Vogelart namens Trauerschnäpper hört man nur im April singen. Sie legen blau-türkisene Eier und bauen ihre Nester aus Blättern und dünnen Ästchen in die Nistkästen, eine andere Vogelart namens Kohlmeise legt weiß-rot gesprenkelte Eier auf Moosnester. Sie trägt den Namen Kohlmeise wegen ihrem schwarzen Kopf. Die Vogelart Wendehals räumt Nistkästen von Kohlmeisen oder Blaumeisen leer und brütet selbst dort. Auch der Garten-Rotschwanz ist ein Höhlenbrüter und der Kleiber klebt in seinem Nest alles zu. Bei unserer Waldexkursion haben wir erfolgreich 29 Nistkästen kontrolliert. 7 waren von Meisen; 9 von Trauerschnäpper belegt.

Über die Kooperation mit dem Pfälzer-Wald-Verein werden wir weitere 15 Nistkästen bauen und so den Vögeln zusätzliche Nistgelegenheiten bieten.

Für unsere Klasse 7c war das ein abwechslungsreicher Ausflug in den Wald.

Jessica Deubig, Chantal Jaschkowitz, Emira Redzepi

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Autorenlesung 2013

Auf die Schülerinnen und Schüler unserer Orientierungsstufe wartete am 21. November 2013 ein besonderes Ereignis:

Die Mediathek hatte zur Lesung mit Stefan Gemmel eingeladen!

Nach Klassenstufen getrennt erfuhren die Kinder eine ganze Menge über die Entstehung eines Buches vom Schreiben über Illustration, Druck bis zum Verkauf.

Die 5. Klassen hatten die Lesung über „Mumienwächter“ – ganz furchtbar gruselig, bei den 6. Klassen war der „Schattengreifer“ - gruselig und gleichzeitig fantastisch mit eingebauter Zeitreise in die Vergangenheit.

Gespannt lauschten alle Schülerinnen und Schülern dem gestenreichen und mimenreichen Vortrag von Herrn Gemmel, sodass die Stunde wie im Flug verging.

Am Ende konnte sich jeder noch eine Autogrammkarte mit persönlicher Widmung von Herrn Gemmel abholen.

Wir danken Frau Fenchel von der Mediathek, dass sie uns über den Friedrich – Bödeker – Kreis diese gelungene Veranstaltung ermöglichte, die unsere Schülerinnen und Schüler total begeisterte.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Online-Verwaltung der Schließfächer für Schüler/innen

Die Schließfächer in unserer Schule können nun online selber verwaltet werden.

Den Link dazu finden Sie hier oder gehen Sie direkt auf die Seite www.astradirekt.de .

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Fußballturnier der Mädchen 2013

Am letzten Schultag vor den Herbstferien 2013 findet in Dudenhofen das 1. Fußballturnier der Mädchen statt.

Zwei Schülerinnen der Klasse 8c, Ann-Cathrin Müller und Alina Wiesner, setzen ihre Idee in die Tat um und organisieren maßgeblich das Turnier für die Klassenstufe 7 und 8. Sie mobilisieren die Teams, besprechen sich mit Schulleitung und Lehrerin, bedenken den Spielmodus, sprechen Schiedsrichter an (Danke an Jason Bitsch und Manuel Martz), kümmern sich um den Ablauf des Turniers und spielen natürlich auch selbst im Team ihrer Klasse mit.

Vier Feldspielerinnen und eine Torfrau stehen auf dem Feld, Ersatzspielerinnen können jederzeit eingewechselt werden. Über 50 Mädchen aus drei 7ten und vier 8ten Klassen kämpfen um den Titel. Gespielt wird parallel auf zwei Feldern bei einer Spieldauer von 7 Minuten, jede Klasse gegen jede. Die Siegerinnen eines Spiels erhalten 2 Punkte auf ihr Punktekonto, bei einem Unentschieden werden die Punkte geteilt.

Mit großem Einsatz, Taktik und Technik, Leidenschaft und viel Freude wird gespielt und gekämpft. Sowohl Spielplan als auch Ergebnisse hängen aus – es wird gerechnet, Chancen werden abgewogen.

Am Ende des Turniers stehen die klaren Siegerinnen fest: Klasse 7b. Platz 2: Klasse 8c; Platz 3: Klasse 7a.

Die Siegerehrung übernimmt die Schulleiterin Frau Berger, die begeistert gefragt wird, ob es ein solches Turnier im kommenden Jahr wieder geben könne. Frau Berger sichert dies den strahlenden Fußballerinnen zu. Nun braucht es wieder engagierte Schülerinnen, die die Organisation übernehmen!

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Portraits aus dem WPF-BK der Klassenstufe 9

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

"Produktion" im Nachmittagsbereich

In der Strick-AG sind diese Handy-Täschchen entstanden und die Schülerin Jennifer aus der 5. Klasse präsentiert stolz ihren selbstgetrickten "Loop".

 

Die Jungs arbeiten an Holzfliegern aus Mundspateln.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Schülerassistentenausbildung der Sportjugend in Dudenhofen

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Realschule plus Dudenhofen-Römerberg startet Berufsparcours für Schüler und SchülerInnen der Klassen 7

Jugendliche können sich zu 90% wenig unter Berufsbezeichnungen vorstellen und wissen kaum, welche Tätigkeiten und Aufgaben sie in den verschiedenen Berufen erwartet. Dieses Defizit lässt sich nicht durch Broschüren ändern. Vor diesem Hintergrund bietet die Realschule plus Dudenhofen-Römerberg in Zusammenarbeit mit dem CJD Ludwigshafen-Speyer für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 den Berufsparcours an. Die Jugendlichen können bei berufstypischen Arbeitsproben der unterschiedlichen Berufe ihre Talente und Fähigkeiten entdecken. An 20 Stationen können sie praktisch ihre Fähigkeiten und Begabungen kennen lernen. Neben kleinen Maschinen zusammenbauen oder Kabel abisolieren, kann dies auch das Anfertigen von technischen Zeichnungen oder das Eindecken eines Tisches sein. Jeder erhält einen Laufzettel und absolviert eigenverantwortlich den Berufsparcour. An jeder Station können Punkte erworben werden, so dass die Schülerinnen und Schüler sich selbst einschätzen können.

Unterstützt wird die Veranstaltung von Mitgliedern des Elternbeirates und Lehrern. Infostände für Beratung und Information werden angeboten von:

Fr. Flügge/Arbeitsagentur  Fr. Berlinghoff/ Lernen vor Ort Fr. Lochner/ IHK und H. Damm/Handwerkskammer der Pfalz.

Interessierte Eltern und Firmenvertreter sind gerne eingeladen sich an der Durchführung des Parcours zu beteiligen oder sich einen Eindruck von der Veranstaltung zu verschaffen.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Fußballturnier in Römerberg 2013

Am Freitag wurde wieder das traditionelle Hallenfußballturnier der Orientierungsstufe ausgetragen. Jede Klasse hatte eine „Mannschaft“ zusammengestellt, die engagiert und fair um den Sieg kämpften.

In den beiden ersten Runden ermittelten die 5. Klassen und die 6. Klassen ihren jeweiligen Sieger. Die beiden Siegermannschaften spielten dann gegeneinander.

Gegen die engagierte und super spielende Klasse 5c hatte keine andere Klasse eine Chance. Sie erkämpften sich den Sieg in der Gesamtwertung der Orientierungsstufe. Torschützenkönig war Max mit insgesamt acht Treffern in den einzelnen Spielen. Stolz ließen sie sich nach dem Turnierende fotografieren.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Änderung der Schulbuszeiten

Liebe SchülerInnen, Eltern und Erzieher,


die Schulgemeinschaft RS+ Dudenhofen-Römerberg wünscht euch und Ihnen ein erfolgreiches, gesundes Neues Jahr 2013 und will euch/Sie daran erinnern, dass „jedem Anfang ein neuer Zauber inne wohnt/ Hermann Hesse“ – d.h. auch eine neue Chance, eine zusätzliche Motivation, um das zu erreichen, was man sich eigentlich wünscht.

Es lohnt sich, sich dafür anzustrengen und gibt ein wunderbares Gefühl von Zufriedenheit nach erfolgreicher Arbeit.

 

Gleichzeitig wollen wir euch und  Sie auf neue, leider in den Ferien herausgegebene Schulbuszeiten aufmerksam machen:

 

Um den Bus der Linie 572 aus Mechtersheim/Heiligenstein zur Schule in Dudenhofen zu entlasten, gibt es ab Montag, 7.1.2013 für die Schüler im nördlichen Heiligenstein eine zusätzlichen Fahrmöglichkeit. Der Bus der Linie 574/Gelenkbus bedient nach Haltestelle „BerghausenSchule“ um 7:35 Uhr zusätzlich die Haltestelle „Heiligenstein/Marxenweide“ um 7:37 Uhr in der Germersheinerstr. (nicht Marxenweide-Parkplatz)und danach die  Haltestelle „Berghausen-Abzwg.Bahnhof“ um 7:40 Uhr.

 

Die Abfahrten zur Schule Dudenhofen um 7:35 UhrHaltestelle „Berghausen-Kirche“ und „Berghausen-Eisenbahnstraße um 7:38 Uhr entfallen.

 

Wir wünschen einen reibungslosen Schulstart und stehen für Ihre Fragen nach Anmeldung gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen                                                                                                         Claudia Berger

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Bildung und Teilhabe

Hier finden Sie Informationen über Leistungen für Bildung und Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben in der Gemeinschaft, für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in Familien, die Arbeitslosengeld II, Sozialgeld, Sozialhilfe, Kinderzuschlag oder Wohngeld beziehen.

 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Grafik & Design: www.weber-web-design.de CMS & Programmierung: www.web-architekt.com